Kampagne “Schule ohne Militär” startet

Zu Beginn des neuen Schulejahres startet das landesweite Bündnis „Schule ohne Bundeswehr (NRW)“, in dem sich Friedens- und antimilitaristische Gruppen, die LandeschülerInnenvertretung, Gewerkschaften und Jugendverbände zusammen­geschlossen haben, eine neue Kampagne „Schule ohne Militär“. Motiviert durch eine zunehmende Zahl von Schulen, die Werbe- und sonstige Auftritte der Bundeswehr vor Schülerinnen und Schülern ablehnen, will das Bündnis seine Aktivitäten verstärken.

SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern sollen ermutigt und unterstützt werden, an weiteren Schulen in NRW über die Rolle der Bundeswehr an Schulen zu diskutieren und sich gegen diese Werbemaßnahmen des Militärs zu positionieren.

Bereits am vergangenen Wochenende war das Bündnis in Aachen aktiv und warb anlässlich der Verleihung des renommierten Aachener Friedenspreises an zwei Schulen für seine Kampagnenidee. Für den Herbst ist eine Info- und Aktionstagung geplant, bei der konkrete Aktionsideen für Schulen weiterentwickelt und ausgetauscht werden sollen.

Hier der Flyer, mit der über die Kampagne informiert werden kann

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Kampagne “Schule ohne Militär” startet

  1. Pingback: LabourNet Germany: Treffpunkt für Ungehorsame, mit und ohne Job, basisnah, gesellschaftskritisch » Bündnis startet Kampagne „Schule ohne Militär“

  2. Pingback: Hinweise des Tages | NachDenkSeiten – Die kritische Website

  3. Sven sagt:

    Ich lebe in Köln und war bis letztes Jahr selber Soldat (mit 12-jähriger Dienstzeit). Ich finde Ihre Aktion klasse und möchte Ihnen meine absolute Zustimmung aussprechen. Gerade in der heutigen Zeit, in der die Bundeswehr militärische Einsätze zur Sicherung wirtschaftlicher Interessen Deutschlands durchführt (siehe Kommentare Horst Köhler, etc.), ist es unschätzbar wichtig, die jungen Menschen von dieser Institution zu schützen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>