Aktionswochentermine in NRW

Nach dem gelungenen Auftakt von Aktionen im Rahmen der „Bundesweiten Aktionswoche gegen Bundeswehr in Schulen und Hochschulen“ in Bochum (Bericht weiter unten) finden nun weiter Aktionen in NRW statt:

Montag, 24. September, ab 16:00 Uhr auf der Domplatte
Öffentliches Transparente-Malen
Alle sind eingeladen, sich am Malen von Friedens-Transparenten für die Aktionswoche zu beteiligen.

Dienstag, 25. September, ab 13:00 Uhr auf der Schildergasse am Brunnen vor dem Kaufhof
Protestaktion für militärfreie Bildung mit Info-Stand
An alle die sich informieren, diskutieren und für militärfreie Bildung eintreten wollen – kommt vorbei!

Donnerstag, 27. September, ab 17:00 Uhr, Start vom Albertus-Magnus-Platz vor dem Hauptgebäude der Uni Köln
Antimilitaristische Fahrradtour
Wir werden verschiedene Orte in Köln mit Bezug zu Krieg und Militarisierung des Bildungssystems und der Gesellschaft sowie dem Widerstand dagegen anfahren. Es wird Redebeiträge zu den Kämpfen für eine friedliche und zivile Orientierung der Wissenschaft, für die Einführung von Zivilklauseln (Uni Köln), zum Einfluss der Bundeswehr auf die Schulen (Sitz des Regierungspräsidenten), den wirtschaftlichen Interessen hinter der Kriegspolitik (Industrie- und Handelskammer, Banken) und dem Deserteursdenkmal geben.

Freitag, 28. September, 19:00 Uhr, Studiobühne Köln, Universitätsstr. 16a, in Raum C. Eine Veranstaltung der GEW-Studis.
Werben für’s Morden und Sterben – Was macht die Kriegspropaganda der Bundeswehr aus?
Wie macht man einer Bevölkerung, die zu mehr als 80 % den Afghanistankrieg ablehnt, klar, dass Deutschland am Hindukusch „verteidigt“ wird? Wie schafft man es, die Bundeswehr als „ganz normalen Arbeitgeber“ darzustellen? Workshop zu Werbe- und Unterrichtsmaterialien der Bundeswehr mit dem Geschichts- und Philosophielehrer Felix von Hatzfeld.

Samstag, 29. September, ab 12:00 Uhr auf dem Roncalli-Platz
Demonstration UmFairteilen – Reichtum besteuern
Wir treffen uns um 11:45 Uhr als Friedens-Block vor dem Haupteingang des Museums Ludwig. Weitere Infos zur Demo unter: umfairteilen.de.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.